Zuchtstrategie für die Original Evolèner

Das Original Evolèner Rind ist eine typische Landrasse. Darunter versteht man ein Rasse, die nicht gezielt auf hohe Leistung gezüchtet und selektioniert wurde oder wird. Diese Rassen bildeten sich durch die Auswahl der Tiere, die sich unter den gegebenen natürlichen Bedingungen am Besten bewährten. 

Eine gezielte, einseitige Leistungszucht fand und findet nicht statt. Vielmehr wir auf eine möglichst breite genetische Basis gesetzt. 

 

In der Erhaltungszucht wird versucht, die Rasse der Original Evolener in ihrer genetischen Breite zu erhalten und den Tierbestand mit möglichst verschiedenen, nicht verwandten Tieren zu Vergrößern.  Tiere die zu stark vom Rassestandard abweichen, können vom Herdebuch ausgeschlossen werden.

 

Die OEZG versucht so gut als möglich die Balance zwischen der genetischen Breite und der Förderung gewisser Leistungsmerkmale zu finden. 

 

Gezüchtet wird nach dem 1994 festgelegten Rassestandard. Dieser Rassestandard wurde in Zusammenarbeit mit folgenden Personen ausgearbeitet: 

 

Dr. Heinrich Binder, damals Dozent für Tierzucht der ETH Zürich

Herr Markus Arbenz, dipl.ing.agronom, damaliger Präsident der Pro Specie Rara

 

Ziel ist es die Rassencode OEV oder STERN zu erreichen

 

OEV Ist erreicht wenn:

  • EV+HR+VPN>99%, EV>87.5%
  • 3 Generationen Abstammung EV Schweiz

STERN ist erreicht wenn:

  •               Rassencode OEV
  •              Fremdblutanteil < 6.25%
  •              LBE-Merkmale erfüllt:
  •              Noten 75 75 75 75 / G75 (Kühe)   bzw. 75 75 / G75 (Stiere)
  •              Hornstatus: physisch horntragend
  •              Färbung: Keine Note 1 und 9
  •              Stern: Keine Note 1 und 9